Ich freue mich, dass meine Web-Site so zahlreich von Ihnen besucht wird und möchte mich dafür sehr herzlich bedanken.

Da wir leider nicht per vis à vis kommunizieren können, Sie also für mich mehr eine Art  nebulöser Gäste sind und es mir dadurch auch nicht vergönnt ist Sie zu fragen, wie Ihnen meine Texte und vor allem mein neu  ins Netz gestellter Roman gefallen haben, bin ich auf Ihre Kommunikation der anderen Form  angewiesen.

Ob Sie mir Beifall oder Kritik spenden, liegt in Ihrem Ermessen.  Für beides bin ich offen.  Eine Autorin, die  weder Kritik noch  Lob erntet, ist wie eine Schauspielerin, deren Besucher am Ende der Vorstellung  nicht klatschen aber auch keine Buh-Rufe erschallen lassen, sondern lautlos den Saal verlassen.

Schreiben heißt kreativ sein. Um mich zu verbessern, Ihnen Neues zu bieten,  ist es wichtig  von meinen Leserinnen und Lesern Resonanz zu erfahren

Also bitte schreiben Sie mir Ihre Eindrücke, Empfindungen oder Unverständnis in mein Gästebuch, wofür ich mich schon jetzt bedanke.